Bild von Bego Barcic

Elektrolyse von Wasser

Damit Wasser elektrolytisch zersetzt werden kann, muss es zunächst leitend gemacht werden. Das geschieht durch den Zusatz von Schwefelsäure. Diese bildet in Wasser H3O+-Ionen, die sich zum Minuspol bewegen. Dort werden sie zu Wasserstoff reduziert.
Weiterhin bildet Schwefelsäure Sulfationen (SO42-), die sich zum Pluspol bewegen. Dort werden sie oxidiert, wobei letzlich elementarer Sauerstoff entsteht.
Die Schwefelsäure wird dabei nicht verbraucht.

Zurück schalter